logo
Home   |   Impressum   |   Sitemap   |   AGB   |   Gelangensbestätigung
 
DeutschEnglishEspañolPусский
erdballInternational
 

 

10.10.2012

Optimierungstage 2012



Einladung zu den Optimierungstagen 2012


Kappsystem RAPID_SCAN_DUO mit Förderband (1), PAUL Wood Scanning System (2), Querverteilung auf zwei Kapplinien (3), Kappstationen RAPID (4), Sortierförderbändern (5) und Bedienterminals (6).


Zuschnittanlage mit Pufferkettenförderer (1), automatischer Beschickung AB-MA (2), Universal-Auftrennsäge CGL (3), Querabräumtisch (4), Markiertischen (5), Puffer- und Beschickungseinrichtung (6), Messstationen (7), Kappstationen C11 (8), Sortierförderbändern (9) und Bedienterminals (10).

Am 24. und 25. Oktober 2012 geht die PAUL Maschinenfabrik mit den Optimierungstagen in die nächste Runde. Im Mittelpunkt stehen ein Kappsystem RAPID_SCAN_DUO für die Herstellung keilgezinkter und fehlerfreier Hobelware sowie eine interessante Zuschnittanlage mit Mechanisierung für getrocknete Buche. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, Produkte der Firma PAUL samt modernster Steuerungstechnik live zu erleben und kennen zu lernen. Neben den beiden Komplettsystemen stehen weitere Highlights zur Vorführung bereit: die neuentwickelte CNC-Kappanlage Push_Cut_CX II, der Doppelsäumer KME3, eine schwere Nachschnitt- und Besäumkreissäge SGL, das vollautomatische Beschickungssystem AB920 und das neuartige Markiersystem Touch-Free Marking System.

Alle Interessierten sind zu den Optimierungstagen sehr herzlich eingeladen.

Das Kappsystem RAPID_SCAN_DUO besteht aus einem PAUL Wood Scanning System in Verbindung mit zwei Hochleistungs-Kappanlagen RAPID. Maximale Verfügbarkeit, hohe Tagesleistungen, optimierte Abfallenstorgung und eine hohe Längengenauigkeit bei maximaler Geschwindigkeit kennzeichnen dieses neue Kappsystem. Im Gegensatz zu anderen ist diese Maschine mit zwei obenliegenden Sägeblättern ausgestattet.

Das PAUL Wood Scanning System bietet dem Anwender einen soliden und kostengünstigen Einstieg in die Scannertechnologie. Beim Scandurchlauf werden alle vier Seiten des Werkstückes inklusive den unterschiedlichen Holzmerkmalen wie Äste, Risse, Harzgallen, Baumkanten und andere Holzfehler oder Unebenheiten  
schnell und präzise mittels Laserprojektoren und Kameras erfasst. Aus den damit gewonnen Daten errechnet die Optimierungssoftware den Querschnitt und die Brettgeometrie und erkennt so die unterschiedlichen Qualitätsbereiche des Restholzwerkstückes. Dem Kunden wird somit eine schnelle, präzise und wirtschaftliche Oberflächeninspektion ermöglicht.

Mechanisierungskomponenten wie Förderbänder, Puffersysteme, Querverteilungen und Sortierstationen verketten die Einzelkomponenten. Sichere Werkstückführung und automatische Arbeitsabläufe führen zu einer wesentlichen Verbesserung der Produktivität. Das Bedienpersonal wird entlastet und der Sicherheitsstandard wesentlich verbessert.

Die Zuschnittanlage für getrocknetes Buchenholz besteht aus einer halbautomatischen Beschickungsanlage AB-MA, der Auftrennsäge CGL, sechs Markiertischen und zwei Kapplinien aus der Modellreihe C11_MKL mit Sortierung. Ein Kettenförderer puffert zunächst die Werkstücke und ermöglicht so eine optimale Taktzahl bei der Werkstückzuführung. Nach dem Ausrichten wird das Werkstück durch den Bediener vermessen und in unterschiedliche Qualitätszonen eingeteilt. Die Optimierungssoftware übernimmt die Vermessungsdaten, berechnet das beste Optimierungsergebnis und übergibt dies an die Auftrennsäge CGL, welche die Werkstücke entsprechend auftrennt.

Im nächsten Arbeitsschritt werden die Holzmerkmale der bereits aufgetrennten Bretter nach Qualitäten gekennzeichnet. An sechs Rollentischen markieren die Mitarbeiter die Werkstücke manuell mit Kreide. Anschließend werden die Werkstücke automatisch auf zwei Kapplinien verteilt. Die CNC Steuerung Maxi 6 berechnet die Verteilung so, dass beide Linien gleichermaßen ausgelastet sind, um die maximale Leistungsfähigkeit auszuschöpfen. Jede Kapplinie ist mit einer Messstation ausgestattet, welche die Positionen der Kreidestriche erfasst. Die Optimierungssoftware errechnet damit das Kappergebnis und übergibt die Kapppositionen an die Kappanlagen der Modellreihe C11. Die gekappten Werkstücke werden anschließend auf zwei Förderbändern nach Länge und Qualität sortiert.

Diese Komplettsysteme wurden speziell auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten. Langjährige Erfahrung im Anlagenbau in Verbindung mit intelligenten Softwarelösungen made by PAUL garantieren einen erfolgreichen und wirtschaftlichen Betrieb.



Dateien:

anmeldung-registration.pdf1.3 M

<- Zurück zu: Home
 
Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
Max-Paul-Strasse 1
88525 Dürmentingen/Germany
Telefon: +49 (0) 73 71 / 500-0
Telefax: +49 (0) 73 71 / 500-111
Mail: info@paul.eu
Web: www.paul.eu