logo
Home   |   Impressum   |   Sitemap   |   AGB   |   Gelangensbestätigung
 
DeutschEnglishEspañolPусский
erdballInternational
 

 

23.04.2013

NEU: Optimierungskappanlage C14 II



C14 II mit Sortierband und CNC Steuerung MAXI 6 COMPACT auf einer separaten Konsole

Rechzeitig zur LIGNA 2013 überarbeitet PAUL/DE seine Kappsysteme der Modellreihe C14 zur C14 II, um weiterhin den hohen Qualitätsansprüchen auf dem Markt gerecht zu werden. Die moderne Optik passt ideal in das aktuelle Kappanlagen-Programm C11, RAPID und Push_Cut_CX II. Aber auch technische Neuerungen machen die Serie noch benutzerfreundlicher und spiegeln die große Erfahrung wieder, die der Maschinenbauer mit den Vorgängermodellen sammeln konnte. Paul Maschinenfabrik ist Pionier im Bau von optimierenden Kappanlagen seit 30 Jahren. Die neue Baureihe ist die dritte Entwicklungsstufe der 1000-fach und seit knapp 25 Jahren international am Markt etablierten Grundbauweise Modell 14. Sie gilt als extrem robust und zuverlässig.

Die C14 II ist zum Kappen von mittleren bis großen Querschnitten und für den Einsatz in der industriellen Holzverarbeitung konzipiert. Sie eignet sich für schwere und problematische Werkstücke mit hoher Anforderung an Leistung und Genauigkeit. Durch ihre hohe Vorschubgeschwindigkeit, den kurzen Schnittzeiten und großen Beschleunigungswerten, erreichen die Maschinen dieser Serie eine überragende Leistungsfähigkeit. Die Modelle arbeiten wie ihre Vorgänger höchst zuverlässig. Die robuste Konstruktion, auf der Basis eines verwindungssteifen Maschinenrahmens aus 30 mm Stahlplatten, die großzügig dimensionierten Lager und Führungselemente, eine stabile Sägewippe mit großen Lagerabständen und vieles andere mehr garantieren eine zuverlässig Dauerleistung, maximale Verfügbarkeit  und Werterhaltung über Jahre hinweg.

Wie bereits beim Vorgängermodell bietet PAUL drei Modelle in der neuen Serie:

Das Modell C14_E II eignet sich hervorragend für die Produktion von Kapplängen, ohne Berücksichtigung von Kreidestrichen bzw. unerwünschten Holzmerkmalen bei gleichzeitig maximalen Tagesleistungen.

Das Modell C14_KE II ist zusätzlich mit einem Lumineszenztaster ausgerüstet. Kreidemarkierungen auf den Werkstücken kennzeichnen Fehlerstellen, unterschiedliche Qualitäten können mittels Strichcode markiert werden.

Maximale Wertschöpfung, ideale Längenkombinationen und minimal Restholzmengen erreicht der Anwender mit der C14_MKL II. Durch die separate Vermessung der Werkstücke werden die maximalen Optimierungsmöglichkeiten voll ausgeschöpft.

Automatische Fehlererkennungssysteme, wie z.B. das PAUL Wood Scanning System ergänzen die Kappanlagen der Modellreihe C14 II zu einem Hochleistungskappsystem in der modernen Holzindustrie. Optimal abgestimmte Mechanisierungskomponenten in Verbindung mit intelligenten Steuerungen ergeben eine Zuschnittanlage für höchste Ansprüche. Mit Hilfe der Systemkompetenz von PAUL profitieren Sie als Kunden von einer langjährigen Erfahrung.

Gegenüber dem Vorgängermodell bietet die überarbeitete C14 II Verbesserungen in folgenden Bereichen:
 

  • Effizientere Werkstückführung
  • Optimierte Absaugung und Abfallentsorgung
  • Modernere Komponenten und Werkstoffe
  • Größere Benutzerfreundlichkeit
  • Mehr Servicefreundlichkeit

 
Die neue C14 II mit allen ihren Vorteilen überzeugt vom 6. bis 10. Mai in Hannover auf der LIGNA. Dieses und weitere Highlights sind bei PAUL auf Stand C 06 in Halle 12 zu sehen.





<- Zurück zu: Home
 
Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
Max-Paul-Strasse 1
88525 Dürmentingen/Germany
Telefon: +49 (0) 73 71 / 500-0
Telefax: +49 (0) 73 71 / 500-111
Mail: info@paul.eu
Web: www.paul.eu