logo
Home   |   Impressum   |   Sitemap   |   AGB   |   Gelangensbestätigung
 
DeutschEnglishEspañolPусский
erdballInternational
 

 

17.10.2014

Produktivitätssteigerung durch Modernisierung



Die modernisierte Anlage im Überblick: Schwerlastrollenbahn mit Pufferfunktion (1), Vakuum-Entstapelanlage von Joulin (2), Feuchtemessgerät von Döscher & Döscher (3), Querabräumrollentisch (4) und Mechanisierung von Paul, bestehende Paul-Kappanlage der Modellreihe 11 (5).

Aufgrund der engen Zusammenarbeit zwischen Kunde, der Firma Joulin (Hersteller der Vakuum-Entstapelanlage), der Firma Döscher & Döscher (Lieferant des Feuchtemessgerätes), der Firma Schirmböck (Österreichvertretung von Paul) sowie der Paul Maschinenfabrik (Hersteller der Mechanisierung) war es gelungen, eine Produktionsanlage in kürzester Zeit und ohne merkbaren Produktionsausfall zu modernisieren. Die beiden bestehenden CNC-Kappanlagen der Modellreihe 11 wurden in das neue Gesamtkonzept integriert und technisch an den Arbeitsablauf angepasst. Der Kunde - ein Parketthersteller - konnte damit auf besonders wirtschaftliche Weise durch Modernisierung seine Produktivität steigern.

Mitarbeiter setzen die Schnittholzpakete auf eine Schwerlastrollenbahn. Dort werden sie gepuffert und automatisch zum Vakuum-Entstapelgerät transportiert. Dieses kann bis zu 2,5 Lagen pro Minute einzeln auf einem Kettenförderer ablegen. Anfallende Stapelleisten werden automatisch abgeräumt, abtransportiert und separat gesammelt. Über einen Riemenförderer gelangen die Werkstücke lagenweise zur Einzugsstation des Feuchtemessgerätes. Im Durchlauf misst es die Restfeuchte der Werkstücke. Sind sie zu feucht, schleust sie die Anlage aus dem Produktionsprozess.

Ein Querabräumrollentisch verteilt die guten Werkstücke bedarfsorientiert auf zwei Kapplinien. Mittels intelligenter Verteilfunktion werden beide Linien optimal ausgelastet. Da der Kunde bereits im Besitz von zwei Paul-Kappanlagen der Modellreihe 11 in Links- und Rechtsausführung war, die aufgrund ihrer robusten Bauweise immer noch treu ihre Dienste leisten, lag es nahe, diese in das neue Gesamtkonzept zu integrieren. Aufgrund der Verkettung einzelner Arbeitsschritte zu einem vollautomatischen Arbeitsablauf wurden die CNC-Steuerungen der Kappanlagen aufgerüstet. Zusätzliche Funktionen, wie beispielsweise die Fernwartung der Anlage, konnten damit auf Wunsch des Kunden ebenfalls realisiert werden.­

Dieses Projekt zeigt: Es muss nicht immer neu sein, um mehr zu erreichen. Mit einer durchdachten Modernisierung kann auch eine bestehende Anlage an die wachsenden Anforderungen moderner Unternehmen wirtschaftlich angepasst werden.





<- Zurück zu: Home
 
Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
Max-Paul-Strasse 1
88525 Dürmentingen/Germany
Telefon: +49 (0) 73 71 / 500-0
Telefax: +49 (0) 73 71 / 500-111
Mail: info@paul.eu
Web: www.paul.eu